Sie möchten den Stadtteil Vauban besuchen?

Sie waren vielleicht schon mal hier oder kennen meinen Namen im Zusammenhang mit Führungen im Stadtteil Vauban? Dann muß ich Sie leider enttäuschen: Seit Juli 2016 biete ich leider keine Führungen mehr an!

Bitte besuchen Sie uns nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sie müssen sich nicht mehr über "neue Stadtplanung" informieren, denn die wissenschaftsbasierte Transformation die wir uns gewünscht haben und für die wir hofften ein kleiner Anfang zu sein hat auch in den letzten 25 Jahren "nach Vauban" nicht stattgefunden. Es spricht nichts dafür daß sich daran noch was ändern wird. Jetzt muß nur noch gehandelt werden um die Auslöschung fast allen Lebens auf dem Planeten einzudämmen.

Bleiben Sie lieber daheim

Sie sparen dadurch wieder etwas CO2. Alle Informationen die Sie brauchen können Sie sich über andere Quellen besorgen.

Was Sie tun müssen

Fliegen Sie nie wieder. Punkt. Keine Ausnahme außer wenn Menschenleben in Gefahr sind. Ein Flug nach den USA und zurück zum Beispiel verbraucht so viel CO2 wie Sie sparen würden, wenn Sie 20 Jahre lang im Passivhaus wohnen würden.

Essen Sie gar kein Fleisch oder möglichst wenig Fleisch. Wenn Sie Fleisch oder Fisch essen, zelebrieren Sie es als besondere Ausnahme, kaufen Sie das beste biologisch erzeugte Fleisch das Sie bekommen können. Informieren Sie sich gut über Mangelernährung und vermeiden Sie diese sofern Sie schon vegan essen wollen. Solange Sie noch Milchprodukte zu sich nehmen, müssen Sie sich weniger Gedanken über Eiweiß machen aber es wird definitiv auch nötig sein, daß die Menschheit auf vegane Ernährung umschaltet. Essen Sie mehr Hülsenfrüchte (darunter Sojaprodukte) da diese pflanzliches Eiweiß enthalten. Informieren Sie sich über Algen.

Es ist schon allein deshalb nötig auf Fleisch und Milchprodukte so gut wie es geht zu verzichten da nur dann Fläche frei würde fürs Aufforsten - die schnellste effiziente Maßnahme um CO2 zu binden.

Bitte investieren Sie soviel Geld wie möglich in zusätzliche Photovoltaik und vor allem in Süddeutschland in neu gebaute Windkraft. Die Potentiale sind noch lange nicht ausgeschöpft und die zukünftige Energieversorgung wird (sollte die Menschheit in irgendeiner Form überleben) elektrisch sein. Dabei ist es egal wieviel Rendite die Anlagen bringen, Ihr Geld auf der Bank wird ohnehin verschwinden da ein neuer großer Finanzcrash im jetzigen Finanzsystem unvermeidlich ist: Es geht darum Kohle und Atomstrom "von unten her" zu verdrängen da alle Regierungen in den letzten 50 Jahren nicht wissenschaftlichen Erkenntnissen gefolgt sind.

Wenn Bayern endlich in Windkraft investieren würde (oder auch nur Bürgerkraftwerke zulassen), bräuchten wir sehr wahrscheinlich nicht die "Südlink"-Stromtrassen die unnötig Geld und Ressourcen verbauen werden. Nur 2% der Landesfläche wäre nötig um das Land komplett mit Windkraft zu versorgen - die Fläche kann bewaldet sein, frißt also keine Ackerfläche.

Bei der Windkraft müssen Naturschutzbelange komplett fallen: Ihr CO2 zerstört die Natur viel stärker als jede regenerative Anlage. Jedes Auto tötet so viele Vögel wie eine Windmühle, nur daß mit einem Auto nicht Tausende Haushalte mit Strom versorgt werden können.

Die heutige Photovoltaik ist mit ca. 18% Wirkungsgrad gut genug und vergleichsweise billig (Vergessen Sie nicht daß die Strompreise für die Industrie immer noch stark subventioniert sind, unter anderem durch die EEG-Umlage die Sie heute bezahlen). Wir müssen uns nicht von der FDP ablenken die meint noch auf "innovation" warten zu müssen. Dank der Wissenschaft und vor allem der Grünen haben wir das Meiste was wir brauchen.

Atomstrom ist schon allein deshalb keine Lösung (abgesehen von unlösbaren Versicherungs- und Müllfragen) weil wir den Kraftwerkspark mindestens verzwangzigfachen müßten, um einen Effekt zu haben, Dann wäre aber auch Uran viel schneller verbraucht und wir hätten die zwanzigfache Menge Müll, eine zwanzigfach höhere Zahl an Unfällen als bisher usw.  der Bau von Atomkraftwerken braucht mindestens 10 Jahre, eine Zeit die niemand hat, denn in 10 Jahren hätten wir in Deutschland bereits die 7 Gigatonnen CO2 verbraucht die uns noch bleiben.

Kaufen Sie nie wieder ein Auto, Ausnahme ein 100% Elektrofahrzeug. Die Motoren die jetzt "auf der Welt sind" werden im Rahmen ihrer Rest-Lebensdauer schon deutlich mehr CO2 ausstoßen als die Menschheit sich erlauben kann, vor allem vor dem Hintergrund daß das verbleibenden Öl dringend für Dünger, Medizin und Kunststoffe gebraucht werden wird.

Wenn Sie sich ein Auto kaufen, stellen Sie sicher daß es mit 100% erneuerbarer Energie geladen wird. Lassen Sie Ihr fossiles Auto so guit es irgend geht in der Garage und steigen Sie auf öffentliche Verkehrsmittel um, selbst wenn das unbequem ist. Nur durch Ihre Nutzung wird sich der Druck erhöhen daß der ÖPNV verbessert werden wird.

Warten Sie nicht auf das Wasserstoffauto, es hat das Rennen aus vielen Gründen endgültig verloren.

Tauschen Sie Ihren Heizkessel gegen ein Blockheizkraftwerk und versuchen SIe wenn möglich, Nachbargebäuse zusammenzuschalten. Auch hier ist es gleichgültig ob Sie dadurch wegen der aktuellen Preisstruktur eventuell drauflegen: Es geht darum die Industrie durch Druck von unten fit zu nachen, nachdem die Regierungen versagt haben und versagen.

Selbst wenn BHKWs noch Erdgas verbrauchen, ist das erstens viel besser als Öl, da mit weniger Emissinen verbunden. Zweitens erzeugen Sie genau dann Strom und speisen ihn ins Netz, wenn wir gespeicherten Strom brauchen (wenn also der Wind nicht weht oder die Sonne nicht scheint). Drittens werden wir bald mit temporären Überschüssen im Stromnetz Wasserstoff erzeugen, den wir zu einem kleinen Teil ins existierende Gasnetz speisen können. Das Gasnetz kann leider nur langsam so umgerüstet werden daß es auch Waasserstoff transportieren kann - es wird jedoch nie ein 100% Wasserssotffnetz geben das Wasserstoff durch praktisch alle Materialien hindurchdiffundiert , also verloren geht.

Investieren Sie in Wärmedämmung! Eigentlich sollten Sie dies zuallererst tun, da Sie dann einen kleineren Heizkessel kaufen können. Die Zeit ist aber bereist so weit fortgeschritten daß die Reihenfolge der Maßnahmen keine Rolle mehr spielt. Investieren Sie all Ihr Geld in energiesparende Maßnahmen und erneuerbare Energie.

Stationäre Speicherung über Batterien wird nie weite Verbreitung haben, solange wir nur Lithiumtechnik zur Verfügugn haben: Zwar sidn Lithiumbatterien schon so effizient, daß sie besser als alle anderen Speichermedien sind, zum anderen kann Lithium gar nicht so schnell abgebaut werden wie die Welt es brauchen wird. Lithium wird nur für Mobilität gebraucht werden, stationäre Speicher können Sie allenfalls aus batterien erwarten die bei Autos aussortiert werden solbald sie einen Teul ihrer Kapazität verloren haben.

Setzen Sie alles daran, daß in weitere Forschung und Erprobung von Redox-Flow-Batterien investiert wird:

Die Physik oder Chemie der (Non-Flow-) Batterietechnonolgien ist ausgeschöpft, da wir alle Kombinationen von chemischen Elemente bereits kennen und ausprobiert haben, welche Elektronen aufnehmen oder abgeben könnten um als Batterie zu fungieren: Für die Raumfahrt wurden diese Forschungen schon vor 50 Jahren begonnen. Bereits bei Lithium-Polymerakkus müssen drei recht aufwendige Tricks angewendet werden, um die Leistungsfähigeit zu erhöhen. Hier sind zwar noch Steigerungen der Effizienz erwartbar, allerdings nähert sich jeder chemische Energiespeicher mit zunehmender Speicherdichte den Eigenschaften von Sprengstoff. Manche Effizientsteigerungen würden einhergehen mit dem Verbrauch seltener Materialien und werden daher nicht passieren.

Vergessen Sie die private Rentenversicherung

Wenn Sie eine staatliche Rechtenversicherung haben: Gut so. Auch nach einem Kollaps wird der Staat oder auch nur eine verbleibende Gemeinschaft wenn die Staaten auseinanderfallen Ihnen irgendeine Äquivalent Ihrer Rente zahlen müssen.

Private Rentenversicherungen werden jedoch im nächsten Finanzkollaps komplett verschwinden. Nutzen Sie das Geld lieber zur Investition in erneuerbare Energie. Wärmedämmung oder dezentrale Blockheizkarftwerke.

Es kommt folgendes hinzu: Dadurch daß die Ideologie der vergangenen 40 Jahre Ihnen eingeredet hat, das Geld würde auf der Bank "arbeiten" hat sich dort mittlerweile eine gigantische Kapitalmacht aufgebaut. Die Vertreter der Investmenstfonds die hinter Ihren Ersparnissen stehen sind gezwungen, in amoralische und zerstörerische (Ausbeutung, Monopole, Knappheit) Dinge zu investieren, um Ihren "Ertrag" zu minimieren und im Wettbewerb zu bestehen, denn auch Sie würden ja wechseln wenn Ihre Bank nicht mehr die "versprochene Rendite" bringt. Langfristig verdienen mit Ihrer privaten Rente nur die 1%. Sie haben mehr davon wenn Sie MIteigentümer einer Windkraftanlage sind, denn Strom wird die Menschheit immer brauchen.

Verschieben Sie Kleiderkäufe so weit irgend möglich, tragen Sie gebrauchte Kleidung.

Meditieren Sie

Die kommende Umstellung wird eine große Herausforderung. Sie werden jetzt schon denken "Ich will aber nicht in Sack und Asche gehen" - dabei haben Sie noch gar nicht ausprobiert wie glücklich oder ausgeglichen Sie sein könnten wenn Sie "in Sack und Asche gehen" würden.

Wir Westler verstehen aber "Meditation" immer erst mal falsch: Es handelt sich um kein weiteres Konzapt, sondern sie leeren Ihren Kopf, Ihre Gefühle von unnötigen Gedanken und Anhaften daran. Alle Gefühle und Gedanken sind in Ordnung aber Sie sollte sie zunächst willkommen heißen - wie sie auch immer sind - und sie wieder ziehen lassen, wie Wolken am Himmel. Sie müssen nicht auf jeden bellenden Hund reagieren.

Vermeiden Sie "soziale" Medien

Ignorieren Sie vor allem die Kommentarspalten. gehen Sie davon aus dort finden Sie 90% Wortmeldungen von Menschen die einsam und psychisch krank oder bezahlte Trolle oder alles zugleich sind. Mit einem Geisteskranken würden Sie auch nicht diskutieren. Geisteskranke erkennt man heute z.B. daran daß sie den Klimawandel leugnen. Wir haben jedoch die Verdunkelung der Vernunft noch nciht als Krankheit anerkannt. Das könnte wie es aussieht der Menschheit das Leben kosten.

Bereiten Sie sch auf eine Diktatur der Wissenschaft vor.

Die aktuellen Politikmodelle haben weitestgehend zutiefst versagt, leider auch die besseren Demokratien. Um zu überleben wird es nötig werden, auch politische Entscheidungen wissenschaftlich zu begründen, was zugegeben manchmal leichter und manchmal schwerer ist. Im Bereich der Klimaforschung, Energie oder Physik sind die Erkenntnisse jedoch vergleichsweise glasklar. Wir glauben jedoch fälschlich alles wäre nur Meinung.

Wissenschaft bedeutet nicht zuletzt Empirie: Die Kommunisten haben zwar behauptet ihre Erkenntnisse wären wissenschaftlich, dies war aber falsch, da keine Experimente angestellt werden. Im Bereich der "Wirtschaft" ist es auch praktisch nicht möglich experimentelle Erkenntnisse zu gewinnen weil jede Aktion wieder tausendfache Rückmeldungen hat. Wir sind fürs Überleben gezwungen zu handeln, selbst wenn durch das Handeln Ungerechtigkeit entsteht. Es ist dann die Aufghabe der Politik, die Ungerechtigkeit durch eine finanzielle Grundversorgung für Arbeitslose, Kranke, Schüler und Rentner sicherzustellen.

Die kommende, nötige Umstellung wird jedoch für lange Zeit für Vollbeschäftigung sorgen. Die Ausbildung für alle benötigten Berufe sollte sofort verdreifacht werden. Europa wird viele Immigranten brauchen um diesen Wandel zu stemmen. Natürlich muß Migration auch in sinnvolle Bahnen gelenkt werden, solange dies noch möglich ist.

Bewegen Sie sich täglich

Wir machen den Fehler daß wir glauben, der Mensch wäre eine Maschine die man einmal einstellt (Erziehung) und die Maschine läuft dann mit gelegentlichem Ölen bis zum Ende.

Der Wahrheit kommt viel näher daß alles mehr oder weniger langsam verrottet, nicht nur der Körper, auch der Geist, die Ansichten, Gefühle... Wir nehmen die Degradation nur leider nicht wahr, weil unsere Wahrnehmung und Offenheit im gleichen Maße verrottet und als Erwachsene haben wir die Mittel uns vor allem abzuschotten, auch zum Beispiel den völlig einleuchtenden dedanken von Greta Thunberg und vielen anderen jungen Menschen. Dies nennt man zum Beispiel Spießerbürgertum, wie zum Beispiel bei der AfD, aber auch in allen anderen Parteien zu sehen..

Wir haben nicht auf dem Schirm daß wir die Kraft die wir im Kopf brauchen, aus einer guten Druchblutung kommt - nicht aber von Leistungssport. Wir brauchen viel mehr bewegung um ihrer selbst willen, denn unser Köerper ist immer noch das Säugetier das in hunderttausend Jahren dafür trainiert wurde in den Wäldern zu überleben.

Nationalismus

Alle aktuellen und vergangenen Bewegungen die versuchen die eine Gruppe Menschen (natürlich zufällig immer die eigene) als in irgendeiner Form "besser" darzustellen und dadurch letzlich ableiten zu können man müsse dafür sorgen daß die "schlechtere" Gruppe Nachteile hat ist durch keinerlei Wissenschaft belegt: Der einzige verläßlch meßbare Indikator für die "Software" in einem Menschen scheint die Intelligenz zu sein, und diese ist durch alle Nationen, durch alle Gesellschaften hindurch gleich verteilt.

Als Beleg oder Indiz dafür reicht schn die Tatsache aus daß in jedem einzelnen Menschen auf der Erde genetische Anteile aus allen anderen Menschheitsgruppen befindet, und wenn die Person diese noch so hassen möge. Rechtspopulisten sollten verpflichtet sein einen Gentest zu machen welcher das aufklären kann - oder vielleicht wir alle?

Natürlich spielt Erziehung und Bildung eine wesentliche Rolle, einen Bürger so zu bilden daß er in der Lage ist in einer Gesellschaft nicht nur zu funktionieren (dazu wäre Zwang vielleicht ausreichend) sondern auch kreative Beiträge zu liefen um den Fortbestand der Zivilisation wenn möglich zu sichern. Kreative Beiträge sind leider fast immer "schmerzhaft" insoweit sie Bestehendes in Frage stellen. Es wäre eigentlich Aufgabe der Regierungen, das Versiegen dieser Quelle zu verhindern. Leider gehören alle Mächtigen automatisch auf die Seite derer, die alle gesellschaftliiche Innovation in diesem Sinne verhindern wollen, es sei denn sie dient ihrer Machterhaltung oder -erweiterung. Das erklärt weite Teile unserer gegenwärten Misere des Nichthandlens.

Mache ich, was ich predige?

 

 

 

 

 

 

Diese Seite verwendet ein Cookie. Mit dem Klick auf diesen Link stimmen Sie der Verwendung zu | Datenschutzerklärung Diese Seite verwendet ein Cookie Akzeptieren