Sie möchten den Stadtteil Vauban besuchen?

Sie waren vielleicht schon mal hier oder kennen meinen Namen im Zusammenhang mit Führungen im Stadtteil Vauban? Dann muß ich Sie leider enttäuschen:

Seit Juli 2016 biete ich leider keine Führungen mehr an!

Bitte wenden Sie sich wegen Führungen an die folgenden Anbieter:

Bitte beachten Sie, daß alle Anbieter üblicherweise mindestens für drei Wochen im voraus Reservierungen haben!

Vielleicht haben Sie bemerkt, daß es weitere Anbieter gibt, die ich hier nicht nenne. Ich weiß leider nicht genug, um auch nur einen der anderen Anbieter empfehlen zu können.

Hier einige Links zum Stadtteil

Einige Bitten:

Wie Sie hinkommen

Mit dem Zug und öffentlichen Verkehrsmitteln:

Rote Linie: Zu Fuß (ca. 25 min) oder mit dem Auto vom Bahnhof aus
Blaue Linie: Straßenbahn Nr. 3 “Vauban”.

Größerer Kartenausschnitt

Der beste Bahnhof ist “Freiburg im Breisgau (Hauptbahnhof)”. Fahrpläne finden Sie bei der Deutsche Bahn oder für den Nahverkehr bei der EFA-BW

In Freiburg steigen Sie aus dem Zug und sehen zwei Brücken, die alle Gleise überspannen. Die blaue Brücke ist nur für Fahrräder und Fußgänger und hat keine Verbindung zu den Gleisen. Sie benutzen die Treppe (oder den Aufzug) der anderen Treppe und stehen dann schon auf der Straßenbahnhaltestelle “Hauptbahnhof”.

Nehmen Sie einfach die Straßenbahn Nr. 3 Richtung “Vauban”. Steigen Sie am besten am “Paula-Modersohn-Platz” aus, das ist der neunte Halt.

Sie erhalten Tickets am Automaten (zwei in jeder Straßenbahn) oder am Automaten auf der Brücke über die Gleise beim Hauptbahnhof. Nutzen Sie ab drei Personen auch die 24-Stunden-Karte für 5 Personen, Zone 1.

Mit Ihrem Auto

Zuerst: Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihr Auto nicht nutzen müssen. Die Adresse für Ihr GPS ist: Merzhauser Strasse 170 / Vaubanallee 2 in 79100 Freiburg im Breisgau. Oft enthalten die elektronischen Karten noch nicht die “neuen” (seit 1999!) Straßennamen. Die genaueste Karte finden Sie hier

Luftbilder von Google Maps

Der grüne Punkt ist unser Treffpunkt. Die Luftbilder sind aus dem Jahr 2005.

Mit Ihrem Bus

Gleiche Anreise wie mit dem Bus, es gibt aber einen kleinen Unterschied: Sie fahren auf der Merzhauser Straße Richtung Süden, in Richtung der Nachbargemeinde “Merzhausen” – immer den Straßenbahnschienen entlang. Auf der linken Seite sehen Sie kurz vor dem Vaubangelände einen großen, langgestreckten Baukörper mit bunten Fensterpaneelen. Nach der Ampel, die sich dort anschließt, kreuzen die Straßenbahnschienen die Fahrbahn nach rechts. Sie überfahren die Straßenbahnschienen, biegen dann aber ebenfalls rechts ab – auf die Busspur links neben den Schienen. Dort kann Ihre Gruppe aussteigen, aber bitte blockieren Sie diese Spur unbedingt nicht länger als nötig, da dort viele Linienbusse fahren.

Dort können Sie leider auch nicht parken. Fahren Sie daher bitte weiter und überqueren Sie nach der Haltestelle wieder die Straßenbahnschienen nach rechts. Noch einmal nach rechts gefahren sehen Sie eine Bushaltestelle für den Linienbus. Bitte parken Sie hinter der Bushaltestelle, also noch eine Meter vor der Ampel. Dort stören Sie in der Regel niemanden.

Informationen für Journalisten

Gerade aufgrund des hohen Interesses, das der Stadtteil Vauban seit Jahren erfährt, werden die Familien, die zum zehnten Mal einer Kamera Einblick in ihr ganz normales Privatleben geben, immer weniger. Wenn Sie das vorhaben, stehen die Chancen am besten wenn Sie am Marktplatz direkt Leute ansprechen: Da hat auch mal jemand spontan für Sie Zeit.

Ich stehe Ihnen gerne per Mail kostenlos Frage und Antwort, aber ich freue mich wenn Sie sich über die groben Zusammenhänge vorher schon per Internet kundig gemacht haben. Wenn Sie ein persönliches Interview wollen, ist das auch meist möglich – bis maximal 30 Minuten. Danach bin ich leider gezwungen die Zeit abzurechnen, da wir über keinerlei Budget für Pressearbeit der Stadt oder ähnliches verfügen.

Ich freue mich immer über Fragen, denen ich anmerke, daß Sie schon ein bißchen gesucht haben – da nehme ich mir auch gerne Zeit per Telefon oder Mail.


Angelegt von: Andreas Delleske (ande) 01.01.2017 00:00, zuletzt geändert von: Andreas Delleske (ande) 19.11.2017 17:20, 1008 Seitenabrufe