Hier nur zu dem was Dieter Nuhr über Greta Thunberg sagt:

"Die trifft sich mit Staatsmännern. Wenn man dann argumentiert, die ist aber erst 16, dann ist das ein Witz. Die will unsere Wirtschaftsordnung umkrempeln"

Ich habe noch nicht gehört daß Thunberg die Wirtschaftsordnung umkrempeln will. Auf welches Zitat er sich wohl bezieht?

Meine Gedanken dazu:

Wenn aber die "Wirtschaftsordnung" nicht in der Lage ist, die notwendigen Schritte einzuleiten (weil darin kein Profit liegt - außer dem eventuellen Überleben eines Teiles der Lebewesen) - wenn die Wirtschaftsordnung die Änderungen sogar verhindert, wäre es dann nicht sinnvoll oder notwendig, die Wirtschaftsordnung umzukrempeln? Herr Nuhr ist eingeladen Vorschläge zu machen wie es gehen könnte. Was bedeutet "umkrempeln" für ihn? Was sagt Greta Thunberg zum "Umkrempeln"?

Meines Wissens sagt sie nur, wir sollen den Wissenschaftlern folgen. Ist das problematisch?

"Aber die Forderungen der Bewegung laufen darauf hinaus, dass wir die Welthandelsordnung auflösen. Wenn das passiert, dann haben wir nicht Millionen, sondern Milliarden Tote. Das läuft auch auf einen dritten Weltkrieg hinaus, wenn das passieren würde"

Ein paar Fragen dazu:

Hat Greta Thunberg oder "die Bewegung" verlangt, daß die "Welthandelsordnung" (also die WHO? Oder was genaut?) aufgelöst wird? Auch hier warte ich auf ein Zitat.

Ich verstehe auch nicht wie die "Auflösung der Welthandelsordnung" auf einen Weltkrieg hinauslaufen sollte, denn auf welche Weise (vorausgesetzt seine Bemerkung wäre korrekt zitiert) würde die Auflösung denn stattfinden? Daß alles Geld der Welt als unwirksam erklärt wird? Ich habe nciht gehört daß jemand das fordert. Was aber meint Nuhr dann?

Eigentlich ist er doch intelligent. Will er absichtlich verwirren?

Es zieht also von einer Handlung die er annimmt aber nicht beschreiben kann auf die nur von ihm möglich gehaltenen Folgen (Weltkrieg).

Das würde ich jetzt als klassische Panikmache bezeichnen.

Die Frage ist auch, was schlägt Herr Nuhr stattdessen vor? In seinen eigenen Worten in seiner eigenen Diktion würde ich ihm, solange er nicht Fakten nachlegt, zurufen: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten".

Wenn ich aber nun versuche nicht mit konkretem Zitat auf seine Unterstellung, "Thunbergs Haltung führt zu einem Weltkrieg" zu reagieren, frage ich mich:

Ist das Risiko daß Thunbergs Aussagen zu einem Weltkrieg führt höher als

Meines Wissens entsteht Krieg immer durch den Dreisprung Unterteilen ("wir" und "die"), dann Abwerten und dann Ausgrenzen und letzlich - bisher immer - Töten.

Interessant, Herr Nuhr.

Sehr interessant.
 

Diese Seite verwendet ein Cookie. Mit dem Klick auf diesen Link stimmen Sie der Verwendung zu | Datenschutzerklärung Diese Seite verwendet ein Cookie Akzeptieren