Was Sie immer schon über Energiesparlampen wissen wollten, aber sich nie zu fragen trauten

An dieser Stelle gab es für viele Jahre die angekündigte Information. Am 23.7.2019 habe ich mich jedoch entschlossen die Seite vom Netz zu nehmen:

Leider waren inzwischen viele meiner Informationen nicht mehr aktuell und nicht alle korrekt und vor allem sind die meisten Leuchtdioden (zumindet die in 2019 von Markenherstellern verkauft werden) ökolgisch besser und zudem effizienter, billiger als Leuchtstoffröhren.

Es stimmt zwar, daß auch in den LED seltene Materialien verbaut werden, aber nur winzige Spuren davon im Vergleich zu den Mengen an Quecksilber und Materialien die man in ESLs finden konnte.

Bitte suchen Sie also stattdessen nach Leuchtdioden (LED)..

versuchen Sie vor allem die Effizient zu bewerten indem Sie die Lumenzahl durch die Wattzahl dividieren. 80 Lumen pro Watt ist heute gut, 100 Lumen pro Watt sehr gut. Warmweiße LED können leider nicht so effizient sein wie die "kalten", "blauen" Leuchtmittel. Wenn jemand keine Lumen oder keine Lumen pro Watt angibt, ist Vorsicht geboten.

LED sollten zudem nicht in geschlossene Gehäuse untergebracht werden, damit die Wärme abziehen kann.

Leuchtstofflampen müssen in jedem Fall korrekt um Recycling geeben werden, Es handelt sich zwar teilweise ium Sondermüll, es gibt aber mitlerweile gut funktionierende Recyclingketten.

 

 

Diese Seite verwendet ein Cookie. Mit dem Klick auf diesen Link stimmen Sie der Verwendung zu | Datenschutzerklärung Diese Seite verwendet ein Cookie Akzeptieren